Herzhaftes für kühle Frühlingstage: badisches Gulasch mit Spätburgunder vom Weiler Schlipf

Badisches Gulasch mit Spätburgunder vom Weiler Schlipf

Lange drauf gewartet, jetzt ist er da, der Frühling. Und schon ist er auch wieder weg. Naja, kalendarisch ist natürlich alles in Ordnung, die Temperaturen aber machen dem April alle Ehre: Erst von 5 Grad auf 25 Grad, dann wieder runter.

Immer auf der sicheren Seite ist man mit herzhaften Essen und dem passenden Wein: Ein badisches Gulasch mit dem Spätburgunder vom Weiler Schlipf, damit macht man nichts verkehrt.

Was ist nun badisch an einem Gulasch? Das Fleisch ist vom heimischen Metzger des Vertrauens, der natürlich auch in der Region kaufen sollte. Andere Zutaten wie Möhren, Frühlingszwiebeln und Bärlauch stammen ebenfalls von hier. Und abgelöscht wird das Fleisch für eine gute Sauce mit einem Spätburgunder von hier. Wobei es da durchaus auch der einfachere aus der Literflasche sein darf, auch wenn die Spitzenköche immer wieder betonen, man solle den gleichen Wein verwenden, wie den, den man nachher zum Essen serviert.

Der Rest ist ganz einfach: Gebrutzelt wird in einem Bräter neben dem Gulasch (gemischt, Rind und Schwein) auch etwas Schmorgemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebeln), würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika. Abgelöscht wird mit Rotwein, gebunden wird die Sauce nach einer Kochzeit von 30 bis 45 Minuten (je nach Größe der Fleischstücke) mit Tomatenmark und Crème fraîche. Erst ganz zum Schluss kommt frischer Bärlauch dazu, der sonst sein Aroma verliert.

Dazu gibts Spätzle, handgemacht, geschabt oder mit der Spätzlespresse oder eben auch gute gekaufte. Oder Knöpfle.

Herbstgericht: Deftiges Gulasch mit regionalen Zutaten und Haltinger Spätburgunder

Herzhaftes Gulasch für kühle Tage

Jetzt ist es wohl vorbei mit dem warmen, goldenen Oktobertagen: Kalt soll es werden, in den Höhenlagen des Schwarzwaldes, direkt über dem Markgräflerland, soll es den ersten Schnee geben. Zeit für deftigere, wärmende Gerichte.

Hier gibt es ein einfaches Rezept für ein Gulasch mit regionalen Zutaten wie Bohnen und Kartoffeln. Deftig abgeschmeckt, die verhaltene Schärfe aus dem Chili (nur eine kleine Menge) sorgt für etwas zusätzliche Hitze beim Genuss und wärmt von innen heraus.

Dazu passt unser 2010 Haltinger Stiege Spätburgunder trocken, den es jetzt für begrenzte Zeit auch zu einem besonders günstigen Preis gibt.

Haltinger Spätburgunder

Lese-Impressionen der Haltinger Winzer

Bärbel Fischer-Trimborn berichtet aus der Spätburgunder-Lese mit ihrer Familie in den Haltinger Reben. Sie ist Mitglied der Haltinger Winzer und an diesem Tag mit ihrem Mann, ihrem Sohn und Helfern bei der Weinlese.

Rotwein-Maische

Rotwein-Maische

Große abgedeckte Kübel, darin Spätburgunder-Trauben, sozusagen im eigenen Saft: Rotwein-Maische. Nichts, was man einfach mal so stehen lassen kann, die will bewegt werden, von Hand. Kellermeister Christoph Fischer erklärt in einem der nächsten Videos, was es damit auf sich hat.

Rotwein-Maische

Rotwein-Maische

Weinlese der Haltinger Winzer 2012

Markus Büchin zieht eine Zwischenbilanz zur Weinlese 2012. Die Aufnahmen entstanden am 2. Oktober, bei strahlendem Herbstwetter. Angeliefert wurden die Spätburgunder-Trauben für einen Sektgrundwein für den Rosé-Sekt der Haltinger Winzer.

Zum kühlen Eco Noir: Gegrillter Fisch mit mariniertem Gemüse

Eco Noir der Haltinger Winzer zu gegrilltem Fisch und mariniertem Gemüse

Der von Kellermeister Markus Büchin empfohlene gekühlte Eco Noir (im Shop noch als Spätburgunder Ökowein etikettiert) passt besonders gut zu mediterraner Küche. Gerade bei sommerlichen Temperaturen trundet er ein leichtes, sommerliche Essen perfekt ab.

Auch wenn Ihnen oft genug eingetrichtert wurde: Weißwein zum Fisch, diese Kombination sollten Sie probieren: Gegrillter Lachs zu mariniertem Gemüse, dazu ein frischer Salat und ein gekühlter Eco Noir der Haltinger Winzer.

So einfach gehts: Mariniertes Gemüse lässt sich recht einfach zubereiten und auch gut vorbereiten. Hier ist eine gute Anleitung.

Als Fisch eignet sich jedes festfleischige Filet, das man am besten ebenfalls mariniert. Es gehen auch ganze Fische, die sollte man dann vielleicht mit Kräutern und Zitronenstückchen füllen. Lachsfiletstücke mit Hautseite sind perfekt für diesen Zweck.

Dazu ein frischer Salat und ein Baguette, und man hat ein leichtes, sommerliches Mittagessen, das ausgesprochen lecker schmeckt und nicht schwer im Magen liegt.

Und man hat gleich zwei alte Weisheiten widerlegt: Weißwein zum Fisch und Rotwein bei Zimmertemperatur, beides ist nicht zwingend notwendig: erlaubt ist, was gefällt.

Cocktails mit Haltinger Weinen

Cocktails mit Haltinger Weinen

Da hätten wir gerne „Gefällt mir” angeklickt, aber soweit ist man auf der Website badischerwein.de noch nicht. Dort werden gerade sommerliche Cocktail-Rezepte mit badischen Weinen veröffentlicht. Und schon die Bilder sind eine Augenweide. Natürlich sind die meisten Weine, die dort verwendet werden, auch im Angeot der Haltinger Winzer zu finden, zum Beispiel der Rosé für den Veneziano, der Spätburgunder für den Purple Dream oder der Riesling für den Baden Breeze.

Wer schon erfahrungen mit der Kombination Haltinger Weine und Cocktail-Rezepte gemacht hat, darf gerne darüber auf unserer Facebook-Seite berichten. Wir sind gespannt.

Sommerliches Lachs-Rezept mit unserem Rosé-Wein von der Haltinger Stiege

Lachs zu unserem Rosé aus Spätburgundertrauben
Lachs zu unserem Rosé aus Spätburgundertrauben

Unseren Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé empfehlen wir vorzugsweise zu sommerlichen Gerichten, Fisch und Salaten, oder eben auch als „Terrassenwein”, den abendlichen Genuss an einem milden Sommerabend im Freien.

Und im zu zeigen, wie schnell und einfach das geht, hier ein Rezept. Die klassischen Lachs-Tagliatelle sind beim sommerlichem Wetter nicht für jeden Geschmack passend: die dominante Lachs-Sahne-Sauce nimmt dem Lachs-Gericht seine Leichtigkeit. Sie brauchen Lachs, frisch als Filet oder mit Haut, oder auch tiefgekühlt (in diesem Fall achten Sie auf das MSC-Zeichen).

Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé
Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé

Weitere Zutaten: Zitrone, Salz, Pfeffer, Tagliatelle, Butter und Mehl für die Sauce, Dill und scharfen Senf, Milch und Sahne.

Der Lachs wird gesäuert (mit dem Saft einer frischen Zitrone) und gesalzen. Die Tagliatelle nach Anleitung kochen. Der Lachs wird in Olivenöl scharf auf einer Seite angebraten (wenn er Haut hat, auf dieser Seite). Wenn diese Seite leicht gebräunt ist (auf der Haut darfs etwas kräftiger angebraten sein) wird er gewendet und die Hitze heruntergedreht.

Aus geschmolzener Butter und Mehl eine Mehlschwitze bereiten, mit Sahne ablöschen, mit Milch aufgießen, das alles unter ständigem Rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sind Lachs und Nudeln fertig, kommt frischer, fein geschnittener Dill in die Sauce und scharfer Senf. Die Sauce sollte danach nicht mehr lange kochen, nur noch abgeschmeckt werden und dann gleich auf den Tisch kommen.

Dazu passt eine Schüssel sommerlicher Blattsalate, die mit einem frischen Baguette auch die Vorspeise bilden können.

Unser Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé sollte kühl dazu serviert werden.

Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé
Haltinger Stiege Spätburgunder Rosé