Roter Gutedel zu Pasta mit Pesto

Gnocchi mit Pesto Genoveso und ein Roter Gutedel aus Haltingen

Pesto muss nicht immer aus dem Glas kommen, obwohl es da gute Qualitäten gibt. Die nussigen Aromen der gerösteten Pinienkerne und den würzigen Pecorino schmeckt man allerdings am ehesten raus, wenn man es selbst zubereitet – Dank Küchenmaschine und / oder Mixer ein Kinderspiel. Hier ist die Zubereitung beschrieben und es werden auch ein paar Variationen genannt. Ansonsten tut es wie gesagt auch ein Qualitätsprodukt aus dem Glas, nötigenfalls ergänzt durch frisch geriebenen Parmesan.

Der Rote Gutedel ist derzeit nur im Verkaufsraum der Haltinger Winzer erhältlich. Er unterscheidet sich eigentlich nur durch die rote Hautfarbe vom weißen Gutedel, auch sind die Erträge hier etwas geringer. Eine Durchfärbung wird nicht erreicht, auch der Rote Gutedel ist ein Weißwein, der allerdings von der Farbe im Glas etwas dunkler erscheint.

Haltinger Roter Gutedel

Siegerwein beim Gutedel-Cup 2011: 2010 Roter Gutedel der Haltinger Winzer

Siegerweine der Haltinger Winzer beim Gutedel-Cup 2011

Gutedel-Cup 2011 für die Haltinger WinzerDer 2010 Roter Gutedel der Haltinger Winzer erreichte den ersten Platz beim diesjährigen Gutedel-Cup in der Kategorie „Qualitätsweine trocken”.

In der Klasse „International” erreichte der 2010 Weiler Schlipf Gutedel trocken der Haltinger Winzer Platz 10. Die Verleihung des 15. Markgräfler Gutedel Cup sowie des 5. Internationalen Gutedel Cup fand am 28. April 2011 im Kurhaus von Badenweiler statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Isabell Kindle, der ehemaligen Deutsche Weinprinzessin, und Ernst Nickel, Bereichsvorsitzender des Markgräflerlandes und Vizepräsident des Badischen Weinbauverbandes.

Die jeweils Erstplatzierten in den vier Kategorien „QbA trocken Markgräflerland“, „Kabinett trocken“, „Edelsüße Weine“ und „Gutedel trocken international“ erhielten die begehrten Siegertrophäen. Für die Haltinger Winzer nahm Markus Büchin den Preis für den erstplatzierten Roten Gutedel entgegen. Anschließend konnten die rund 600 anwesenden Gäste die Siegerweine verkosten. Am nächsten Tag wurden die Siegerweine darüberhinaus beim 129. Markgräfler Weinmarkt in Müllheim präsentiert und konnten dort ebenfalls probiert werden.